Hinrunde Unterwasser-Hockey Liga

Am 26.10.2019 traten 17 Unterwasser-Hockeys vom TCO Weinheim zum Auftakt des diesjährigen Ligaspielbetriebs in der Wasserwelt Langenhagen bei Hannover an. Hierbei stellten 11 Spieler die Mannschaft des TCOs und weitere 6 schlossen sich der bunt gemischten Spielgemeinschaft an.

Die Spielgemeinschaft bildete dieses Jahr ein ausgesprochen starkes Team und hat sich gut geschlagen. Dabei stand das Ausprobieren verschiedener Positionen, das Einüben schneller Wechsel, das Sammeln von Spielerfahrungen und vor allem die Freude am Unterwasser-Hockey im Vordergrund. Dass kein Tor erzielt wurde und somit kein Sieg errungen werden konnte, lag vor allem am sehr hohen Niveau der gegnerischen Mannschaften. Der Kapitänin Marlene aus Berlin gelang es für den Ligaspieltag ein motiviertes Team zu formen, nicht zuletzt, weil sie nach jedem Spiel den herausragendsten Spieler mit einer Keks-Medaille kürte. Somit war der Tag für alle Neulinge ein schöner Einstieg in den Spielbetrieb des Unterwasser-Hockeys

Dem TCO stand gleich zu Beginn die äußerst spielstarke Mannschaft der Sporttauchern aus Berlin gegenüber, welche diese Saison durch zahlreiche internationale Neuzugänge ein heißer Anwärter auf den Titel war. Obwohl der TCO eine starke Gegenwehr in einer harten und umkämpften Partie lieferte, konnten sich die Berliner durchsetzen. In den anschließenden Spielen wurde die Spielaufstellung so umgestellt, dass der TCO deutlich offensiver spielte. So konnten bei allen drei Spielen gegen die Schlickteufel aus Elmshorn, München II, und der Spielgemeinschaft deutliche Siege eingefahren werden. Die nächste Bewährungsprobe stand gegen die Gastgeber aus Hannover an. Durch die neue Spieltaktik konnte weiterhin viel Druck auf das gegnerische Tor erzielt werden, sodass der TCO mit einem Endstand von 4:1 klar siegte. Das abschließende Spiel gegen den amtierenden deutschen Meister aus München zeigte sich wiederrum als umkämpfte, aber immer faire Partie, bei welcher um jeden Meter gerungen wurde. Der TCO geriet dabei in Rückstand. Trotzdem hielt der TCO den Puck anschließend vor allem auf der Spielseite der Münchner “Marlins”. Leider wurden die Spielsituationen nicht (rechtzeitig) genutzt und so konnten die Münchner nach einem Gegenangriff noch ein Tor erzielen, wodurch eine knappe Niederlage zu Buche stand. Insgesamt zeigte das Team des TCOs trotz des Ausfalls des Spielmacher Toby Scott eine reife Leistung und konnte sich flexibel auf die Gegner einstellen. Zudem hat TCO schon jetzt bei der Hinrunde mit 17 angemeldeten Spielern einen neuen Spieler-Rekord aufgestellt! Entsprechend zuversichtlich kann das Team um Kapitän Marc auf die Rückrunde im Februar in Berlin schauen.

Videos von allen Spielen sind hier zu sehen:

www.youtube.com/channel/UChTDhC59eVCrU8kLp_RnRCg/videos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.