Nationales Trainingslager in Oberhaching

Es ist ruhig am Freitagmittag in der Sportschule — die bekannte Ruhe vor dem Sturm. Die Wasseroberfläche im Schwimmbad ist noch glatt und still, die Betten sind gemacht, die Umkleiden leer. Aber nur so lange, bis die Hockeyspieler in der Sportschule in Oberhaching ihr Wochenendquartier beziehen: Mit einem Handschuh und einem Schläger in der Hand, Flossen an den Füßen und dem Puck am Beckenboden kann es losgehen! Vom 17. bis zum 19. März trainierte die Frauennationalmannschaft zusammen mit den deutschen Herren mit Beteiligung von Iris Schomäcker, Conrad Wagner, Marc Hänsel, Mervin Seiberlich und Sabina Hillebrandt unter der Leitung der Trainer Paul van den Brakel und Toby Scott (TCO Weinheim).

Das Trainingslager markierte für die Nationalmannschaft den Beginn der letzten, intensiven Trainingsphase vor der Europameisterschaft, die im August im ungarischen Eger stattfinden wird. Und es ging um einiges an diesem Wochenende, denn Trainer Paul van den Brakel nominierte den finalen Kader. Dabei standen einige Fitnesstests, Testspiele mit und gegen die Herren, sowie Feinschliffe der Taktik, beispielsweise bei der Freistoßausführungen, auf dem Programm.