24. und 25. Januar – Frauenturnier in Rennes

Angetreten sind 140 Spielerinnen, hauptsächlich aus Frankreich, aber auch aus Deutschland, Großbritannien, Irland und Belgien. Samstags wurden alle Mannschaften komplett vermischt, sodass sich die Mitspielerinnen zunächst gar nicht kannten und so Spielweisen und Taktiken ausgetauscht werden konnten. Am Sonntag traten dann die gemeldeten Mannschaften gegeneinander an, wobei die drei Heidelberger Spielerinnen zusammen mit drei weiteren deutschen Spielerinnen aus München und vier Französinnen aus Paris-Pontoise zusammen aufgestellt waren. Und diese Mannschaft trat zum Siegeszug an: Alle Spiele wurden zu Null gewonnen und am Ende auch der wohlverdiente Turniersieg geholt. Hipp, hipp, hurra!