TCO beim Munich Open Air 2018

Am Wochenende vom 21.-22. Juli fand in Taufkirchen (Vils) das traditionelle Open Air Turnier statt, wie immer ausgerichtet vom Unterwasserhockey München e.V. Obwohl es in diesem Jahr parallel zur UWH Weltmeisterschaft stattfand, war der Zuspruch ungebrochen, sodass erstmals 15 statt 12 Teams teilnahmen. Die TCO Mannschaft musste jedoch auf viele Stammspieler verzichten und konnte nur sieben Spieler aufbieten. Im oberbayerischen Nieselregen ging es zunächst gegen den Titelkandidaten Zürich, der dem TCO von Anfang an schwer zusetzte und einen klaren Sieg erzielte. Die anderen vier Spiele der Vorrunde wurden vom TCO gewonnen, unter anderem gegen die Münchener Heimmannschaft, die 2:0 geschlagen wurde. Damit erreichte der TCO die Hauptrunde der mittleren Leistungsgruppe. Hier war die holländische Mannschaft von Aqua Delfia zu stark, in allen anderen Spielen ging es allerdings sehr knapp zu.

Gegen das tschechische Team ging der TCO in Führung, musste dann aber auf Grund eines verletzungsbedingten Ausfalls ohne Wechsel auskommen. Dadurch verlor der TCO nach und nach die Kontrolle und schließlich auch das Spiel. Anschließend kam es zum Duell gegen den Ligadritten TC Hannover. Der TCO war zu Beginn stark unter Druck und musste einen Rückstand verkraften, zeigte aber anschließend große mentale Stärke und siegte noch mit 3:1. In der Schlussabrechnung kam der Deutsche Meister auf den 8. von 15 Plätzen und konnte als beste deutsche Mannschaft sehr zufrieden sein. Ein großer Dank geht auch dieses Jahr an den Münchner Verein, der erneut ein großartiges Turnier auf die Beine gestellt hat.