TCO als Vizemeister in der deutschen UWH-Liga

Die Rückrunde des Spielbetriebs im Unterwasser-Hockey, welche am 15. Juni in St. Leon-Rot mit insgesamt sieben Mannschaften aus ganz Deutschland stattfand, versprach ein spannendes Turnier zu werden: Der TCO lag als amtierender deutscher Meister nach der Hinrunde in Hannover auf Platz zwei – nur zwei Punkte hinter der ersten Mannschaft des Unterwasser-Hockey München e.V. Der Wettkampf um die deutsche Meisterschaft konnte vor Ort und im Livestream verfolgt werden. Die Spiele können auf unserem Youtube-Kanal angeschaut werden. Der TCO Weinheim startete erfolgreich in das Turnier mit zwei deutlichen Siegen gegen die Sporttaucher Berlin (0:3) bzw. die Schlickteufel (0:8) aus Elmshorn. Das dritte Spiel gegen München I war das entscheidende Match bezüglich des Kampfs um den „goldenen UWH-Puck“. Von Anfang an schien es, eine sehr enge Partie zu werden, da beide Mannschaften leistungstechnisch auf dem gleichen Niveau spielten. Leider erzielte München I in der ersten Halbzeit ein Tor. Der TCO blieb aber stark am Puck und erzielte noch vor der Halbzeitpause den Ausgleichstreffer. In der zweiten Halbzeit verlor der TCO etwas die Kontrolle über das Spiel, sodass die Angriffe der ersten Münchner Mannschaft mit viel Engagement mehrere Minuten am Stück verteidigt wurden bis tatsächlich das zweite Gegentor fiel. 

Um den Meistertitel doch noch zu erreichen, setzte der TCO daher auf Offensive, um den Ausgleich zu erlangen. Nach einem Fehler führte dies jedoch zum dritten und letzten Gegentor und somit zum 1:3. In den restlichen drei Spielen gegen den TC Hannover I (0:6), die Spielgemeinschaft/Hannover II (0:14) und München II (0:9) blieb der TCO Weinheim ungeschlagen, ohne Gegentor und zeigte ein schönes und schnelles Pass-Spiel.

Somit holte sich TCO Weinheim den silbernen UWH-Pokal hinter München I und feierte im Anschluss an das Turnier die gelungene Vizemeisterschaft. Der dritte Platz ging an die ST Berlin. Die Spielgemeinschaft, die von dem TCO unterstützt wurde, landeten zwar auf den letzten Platz; jedoch nicht torlos und vor allem konnten diese TCO-Mitglieder teilweise wertvolle, erste Turnier-Erfahrung sammeln und viel dabei lernen. Es bleibt die Vorfreude auf die kommende Saison 2019/2020, die im Oktober dieses Jahres in Hannover starten wird, und vor allem ein riesiges Dankeschön an alle, die diesen tollen Spieltag möglich gemacht haben. Danke für all die Unterstützung bei der Organisation und Ausführung des Turniers inklusive Hupen-Basteln, Zeitnehmen, Schiedsrichten, Kuchenverkauf, Live-Stream, und Pokal-Anfertigung. Danke für die Organisation der anschließenden Feier im Freien, bei der sogar der Präsident des VDST Franz Brümmer von seiner Begeisterung bezüglich des UWHs berichtete. Ebenfalls ein herzlicher Dank für alle gedrückten Daumen!