2. Berlin UWH Open

Am Wochenende vom 02. März traf sich die Unterwasserhockeymannschaft des TCO Weinheims um an der 2. Auflage des “Berlin UWH Open” teilzunehmen. Im Team um Kapitän Toby Scott gab es zwei neue Gesichter, die zum ersten Mal Wettkampfluft schnuppern durften. Außerdem musste in Abwesenheit von Stammspieler Marc Hänsel die Abwehr neu formiert werden. Der TCO hatte eine schwere Gruppe mit starken internationalen Teams erwischt und so mussten in den ersten beiden Spielen noch Niederlagen eingesteckt werden, u. a. gegen das im späteren Verlauf zweitplatzierte Team aus Paris. Im dritten Spiel gelang dann aber der erste Sieg mit deutlichen 7:0 gegen die “Narwhales” aus Prag. Dagegen musste im anschließende Spiel gegen die belgische U23-Auswahl wiederrum eine Niederlage hingenommen werden. Im nächsten Spiel gegen die Mannschaft “Blackout” aus Irland bzw. Polen konnte der TCO mit einem Sieg aber wieder seine Klasse beweisen. Das abschließende Spiel der Gruppenphase ging zwar 0:6 gegen den späteren Tuniersieger “Beerbarians” verloren, jedoch konnte sich hier der TCO einiges von dem Topteam in Punkto Schnelligkeit und Puckkontrolle abschauen. Im letzten Spiel um die Platzierung und in dem einzigen innerdeutschen Vergleich wurde der Gastgeber Berlin deutlich mit 6:1 bezwungen. Abwehrroutinier Conrad Wagner sagte nach dem Spiel: “Wir konnten unser Zusammenspiel gerade mit den Neuzugängen einüben und bei den Positionierungen vieles lernen”. Ein gelungener Auftritt des TCOs!