27-29.November: Trainingswochenende in Heidelberg mit der deutschen Frauennationalmannschaft

Am Freitag, den 27.11. trafen sich die Hockeyspielerinnen der Nationalmannschaft zu einem Trainingswochenende in Heidelberg und einer abschließenden Turnierteilnahme in Mulhouse am Sonntag, 29.11. Da leider nicht alle Nationalspielerinnen daran teilnehmen konnten, waren wir ein recht kleines Team mit insgesamt nur sieben Spielerinnen.
Freitag und Samstag fanden in Heidelberg zwei Trainings statt bei denen wir gegen die Herren des TCO Weinheim angetreten sind, die von zwei Gästen des Unterwasserhockeys in München verstärkt wurden. Das war eine gelungene Vorbereitung für das Turnier am Sonntag, da Männer sehr stark aufspielten und uns kaum zu Torchancen kommen ließen. Ohne solche Gegner wäre das Wochenende bestimmt nicht so lehr- und erfolgreich gewesen. Auch Theoriestunden mit Videoanalyse wurden abgehalten um die Abstimmung in der Mannschaft zu verbessern und individuelle Fehler auszubügeln.
Top vorbereitet machten wir uns dann am Sonntag nach Mulhouse auf um an einem französischen Ligaspieltag außer Konkurrenz teilzunehmen. Dabei spielten wir zweimal gegen ein Herrenteam und auch gegen ein Frauenteam. Bei unseren Spielen hat sich gezeigt, dass wir durch die beiden Trainings an den Tagen zuvor sehr gut eingespielt waren und als Team wunderbar funktioniert haben. Das erste Spiel gegen die Herren wurde 4:2 gewonnen, das zweite gegen die Damen ebenfalls 4:2. Das letzte Spiel des Tages sollte aber alles toppen. Ein 6:0 gegen die Herrenmannschaft ließ uns ausgelassen jubeln und führte zu einem ganz und gar positiven Abschluss unseres Wochenendes – gerade auch, weil jede Spielerin mindestens ein Tor erzielte.
Die weitere WM-Vorbereitung beinhaltet unter anderem die Teilnahme an einem Turnier in Rennes im Januar und ein weiteres Trainingswochenende findet vom 12.-14. Februar 2016 ebenfalls in Heidelberg statt. Anfang März (4.-6.) wird ein Trainingslager in Oberhaching veranstaltet auf dem die Mannschaft auch geschlossen trainieren wird.