TCO

Ganz entspannt konnte der Großteil der Mannschaft um kurz nach 11 Uhr nach Pforzheim losfahren. So entspannt war es noch nie. Dank Franzi konnten wir uns vor Ort gut einschwimmen und waren fit für das erste Spiel gegen Pforzheim. In der Hinrunde unterlagen wir mit 0:12. Diesmal wollten wir ein bisschen besser abschneiden. Das gelange uns auch für die erste Halbzeit. Wir spielten gut zusammen, waren für einander da und waren auf Augenhöhe mit den Pforzheimern. Nach einem Pass von Johannes konnte Patric sogar das 1:0 erzielen. Halbzeit! Das konnte Pforzheim nicht so stehen lassen und erhöhte den Druck ordentlich. Wir waren immer wieder auch bei den Pforzheimern am Korb, aber der Abschluss fehlte. Nicht so bei den Pforzheimern, die konterten mehrfach erfolgreich oder spielten die Tore aus anderen Situationen heraus. Endstand 1:6.

Das letzte Spiel des Tages war gegen Bamberg II. Hier hatten wir uns Chancen ausgerechnet, wurden aber enttäuscht. Insgesamt hupten die Schiris viermal als der Ball in unserem Korb landete. Johannis konnte immerhin einen Freistoß verwandeln, so dass es am Ende 1:4 stand.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Infos Ok