TCO

Am Sonntag trafen wir uns für diese Saison zum erstem mal am Bismarckplatz um gemeinsam nach Ulm zum Spieltag zu fahren. Außer unsere beiden Schiedsrichter, die trieb der Wecker etwas früher aus dem Bett, sie waren schon vorgefahren. Guter Dinge fuhren wir los und bekamen schon unterwegs die Infos, das erste Spiel trockenen Fußes 20:0 gewonnen zu haben. Wie geht das denn? Ja, wenn Freiburg es verschwitzt die Pässe zeitgerecht einzureichen und nicht lizensiert ist, dann dürfen die auch nicht spielen. Das Spiel wurde also 20:0 für uns gewertet. Kleiner Nachteil: wir hatten dadurch nur ein Spiel und eine lange Pause bis dahin. Nichtsdestotrotz kam das zweite Spiel und das kam dicke. Die Pforzheimer, der Absteiger aus der 1. Liga, trat mit 2 Mann mehr gegen uns an. Anfänglich hielten wir gut dagegen, eroberten immer wieder den Ball und waren auch gut in der gegnerischen Hälfte präsent, aber Pforzheim konnte immer wieder kleine Lücken in der Verteidigung nutzen oder brachial durchbrechen. Die erste Halbzeit ging 0:4 aus. Die Konzentration innerhalb der Mannschaft ließ scheinbar immer mehr nach, der Wille abzutauchen und sich gegenseitig zu helfen, sowie den Gegner am Kontern zu hindern war nicht mehr ausreichend. Insgesamt konnte Pforzheim den Ball noch 8 weitere Male in unserem Korb platzieren. Wir waren noch ein paar Mal am gegnerischen Korb, aber der Abschluss gelang nicht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Infos Ok