TCO

Der TCO nimmt gleich bei zwei Veranstaltungen Teil!

Schnuppertauchen am Wiesensee in Hemsbach

 

Präsentation unserer Unterwasser Hockey und Rugby Abteilung am Waidsee in Weinheim

 

Am 25.06. findet der „Tag des Tauchens“ des Verbandes Deutscher Sport Taucher statt.

An diesem Tag wollen wir, der Tauchclub Octopus Weinheim e.V., allen Interessierten die Faszination des Tauchens näher bringen. Dazu laden wir euch im Schwimmbecken des Wiesensees Hemsbach von 10-16 Uhr zu einem kostenlosen Schnuppertauchen ein. Vor Ort werden wir euch, nach einer kurzen Einweisung, in die Unterwasserwelt begleiten. Natürlich werden wir auch gerne all eure Fragen rund um das Thema Tauchen beantworten und euch mit allen Informationen über das Tauchen in unserem Verein versorgen.

Wer kann mitmachen?

Jeder ab 14 Jahren mit entsprechender medizinischer Selbstauskunft.
>>Download hier<<

WICHTIG: Bei Jugendlichen unter 18 Jahren sind die Unterschriften aller Sorgeberechtigter notwendig.

Was muss ich mitbringen?

Nur deine Badesachen!

 

Habt ihr Fragen? Schreibt uns gerne an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf euch!

 

 

 

von links

Armin               1. Vorsitzender

Rob                   Kassenwart

Nicole               2. Vorsitzende

Torsten             Gerätewart

Sabina              Schriftführerin

Sebastian         Ausbildungsleiter

Die Unterwasserhockey Mannschaft des TCO hat diesen Winter zum ersten Mal die Möglichkeit zu den beiden Ligaspieltagen der Französischen Liga Ost zu fahren. Die Hinrunde fand am Sonntag den 27.11. in Mulhouse statt. Die teilnehmenden Teams waren in zwei Gruppen unterteilt. Während es in Gruppe 1 um die Qualifikation für die höheren französischen Ligen und die Meisterschaft ging, spielte der TCO in der zweiten Gruppe gegen drei weitere Teams, die keine Qualifikation anstrebten. Der TCO hatte drei Spiele mit jeweils 2x12 Minuten Spielzeit und trat mit 8 eigenen Spielern an, die von Marlene Lindner (Gast vom DUC Berlin) unterstützt wurden. Weiterlesen...

bei der guten Verpflegung musste sich keiner gruseln.

 

 

 

 

Am letzten Spieltag der 2. Bundesliga Süd ging es für uns um den Klassenerhalt. Da Freiburg unterbesetzt war und deshalb nicht antrat, hatten wir nur zwei Spiele, gegen Pößneck und Karlsruhe. Gut besetzt fuhren wir nach Ulm, wo wir im ersten Spiel auf Pößneck trafen. Gleich zu Beginn präsentierten wir uns im Angriff und in der Verteidigung stark und konnten einige gegnerische Angriffe abwehren. Dennoch gelang es den Gegnern, mit 1:0 in Führung zu gehen. Angespornt durch diesen Rückschlag gingen wir in die Offensive und konnten durch ein Tor von Andi Betz zur Halbzeitpause ausgleichen. In der zweiten Halbzeit konnten wir zahlreiche Torchancen nicht zum Abschluss bringen und kassierten unglücklicherweise ein weiteres Tor. Das Spiel endete mit 2:1 für Pößneck.

Im zweiten Spiel gegen Karlsruhe überzeugten wir mit einer deutlichen Balldominanz und gingen schnell durch ein Tor von Tobi Wronka in Führung. Sehr offensiv kämpften wir weiter und Johannes Krafczyk erzielte ein weiteres Tor, sodass wir das Spiel zur Halbzeitpause mit 2:0 führten. Danach verloren wir durch unklare Absprachen untereinander kurzzeitig den Überblick und ließen uns von unseren Gegnern an unseren Korb drängen. Die starke Abwehr ließ allerdings kein Gegentor zu und wir konnten den Ball wieder erobern. Johannes Krafczyk konterte auf den gegnerischen Korb und punktete. Nach zwei weiteren Toren durch Johannes Krafczyk und Ansgar Komp war der 5:0 Sieg und damit der Verbleib in der zweiten Bundesliga gesichert.

 

 

Die deutsche Frauennationalmannschaft hat ihr erstes Spiel bei der Unterwasserhockey-WM im südafrikanischen Stellenbosch gewonnen. Das Team gewann gegen die Philippinen souverän mit 4:0. Von Beginn an setzten die deutschen das gegnerische Team unter Druck, das sich aber zunächst gut zur Wehr setzen konnte. So war das Spiel geprägt von vielen Unterbrechungen und Zeitstrafen für beide Seiten. Dennoch fiel noch vor der Pause das wichtige 1:0. In der zweiten Hälfte drängten die deutschen das Team der Philippinen immer weiter in die Defensive. Schließlich fiel das 2:0, das die Vorentscheidung brachte. Daraufhin war der Widerstand der Gegnerinnen gebrochen, Tore 3 und 4 waren die Folge. Mit dem Sieg hat die deutsche Mannschaft erstmals die Chance eine gute Platzierung bei einer WM zu erzielen.

Wir drücken ihnen weiterhin die Daumen und freuen uns ganz besonders mit Sabina Hillebrandt und Iris Schomäcker von unserem Verein.

Aktuelles gibt es auf Facebook und Spiele können im Live-Stream (4$) verfolgt werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.