TCO

 

Nach langer 20-monatigen pandemiebedingter Wettkampfpause und dem Ausfall einer gesamten Spielzeit fand am 17. Oktober unter Hygieneauflagen der Auftakt des Spielbetriebs im Unterwasserhockey für die Saison 21/22 statt. Am ersten Spieltag der ersten Begegnungsrunde trafen im Hallenbad Badespaß in St. Leon-Rot die Teams des TCO Weinheim und Unterwasserhockey München aufeinander. Hierbei hatte der TCO Weinheim zum ersten Mal sogar eine zweite Mannschaft aufgestellt.  Weiterlesen...

 

„Unterwasser... was?“ „Das gibt es wirklich?“ „Wie soll das denn funktionieren?“


Das sind nur einige von vielen Reaktionen, die man zu hören bekommt, wenn man Unterwasserhockey spielt. Doch jetzt haben wir endlich die Chance unseren Mitmenschen zu zeigen, wie unsere liebste Sportart wirklich funktioniert und was man sich darunter vorstellen kann. Denn durch das ZDF-Magazin "hallo deutschland" haben wir die Möglichkeit bekommen, Unterwasserhockey auf eine sehr spaßige und unterhaltsame Weise vorzustellen. Weiterlesen...

Die neue Unterwasserrugby Saison hat für die Zweitliga Mannschaft des TCO Weinheim am Wochenende begonnen. Die Vorfreude war sichtlich vorhanden und keiner konnte wissen was zu erwarten war, denn die zwangsbedingte Corona Pause dauerte länger als erhofft. Unglücklicherweise gab es in der Woche vor dem Spieltag mehrere Ausfälle, sodass vier von den ursprünglich zwölf eingeplanten Spielern nicht zur Verfügung standen. Nichtsdestotrotz schaffte es der TCO, dank kurzfristigen Zusagen von weiteren Spielern, mit elf Leuten nach Pforzheim zu fahren.

Schon vor dem ersten Spiel war klar, dass für den TCO, Aufsteiger von 2019, jeder Punktgewinn ein Erfolg wäre, geht es nämlich in dieser Saison ausschließlich gegen den Abstieg.

Im ersten Spiel gegen Karlsruhe, die mit 19 Leuten angereist waren und damit deutlich in der Überzahl waren, ging letztendlich mit 6:2 verloren. Die Mannschaft aus Weinheim zeigte allerdings eine gute Leistung und konnte phasenweise mit den Karlsruhern mithalten.

Im zweiten Spiel des Tages gegen die eigentlichen Erstligisten aus Böblingen war für Weinheim nichts zu holen (5:0). Es war deutlich zu spüren, dass die Mannschaft aus Württemberg lange Zeit höherklassig unterwegs war.

Zum Abschluss des Spieltags stand ein Duell mit Gastgeber Pforzheim an. Die Weinheimer konnten lange Zeit gut mithalten, zur Halbzeit stand es 1:1. In der zweiten Hälfte allerdings hatte Pforzheim das bessere Ende für sich, konnten den nächsten Korb erzielen, wovon sich der TCO nicht mehr erholen konnte. Die letzten Offensivbemühungen endeten in noch mehr Körben für die Gastgeber, sodass am Ende ein doch klarer Erfolg für Pforzheim auf dem Spielbericht stand (1:5).

In der gesamten Halle war die Freude über die Rückkehr der Unterwasserrugby Saison zu spüren und ohne schlechtes Gewissen kann sich der TCO auf den zweiten Spieltag in wenigen Wochen freuen.

Eigentlich schon vor einiger Zeit, wurde die Unterwasserhockey-Frauennationalmannschaft, in der auch einige TCO-Spielerinnen spielen, in den berühmten ZDF-Fernsehgarten eingeladen. Nach einigen unvorgesehenen Hürden war es nun endlich am letzten Sonntag soweit! Dank der begeisterten Moderatorin Andrea Kiewel und Sabina Hillebrandt, Kapitänin und Unterwasserhockey-TCOlerin der ersten Stunde, blieben keine Fragen der Zuschauenden offen weiterlesen...

 

 

 

Am 04. September trat die Unterwasserhockey-Mannschaft des TCO Weinheims nach sehr langer pandemiebedingter Pause zum Gastspiel bei der Swiss UWH Trophpy nahe Zürich an. Ein Großteil des Teams war im VW-Bus nach Zürich/Dübendorf angereist, sodass auf der nur 3.5 Stunden andauernden Fahrt schon ausgiebig über Taktik und Aufstellung diskutiert werden konnte. Im örtlichem Freibad boten sich beste Bedingungen: Ein strahlend blauer Himmel mit Sonnenschein und ein gut spielbarer Beckenboden. Lediglich die Wassertemperatur wurde allgemein als eher frisch empfunden (22°C). Der Veranstalter hatte im Vorfeld die Teams vor der Wassertemperatur gewarnt und sämtliche wärmende Bekleidung zugelassen. Außerdem wurde Tee und Rettungsdecken angeboten, letztere kamen jedoch kaum zum Einsatz.

Vor dem ersten Spiel wurde die Stärke durch geschlossenes Teamspiel beschworen, da nach langer Tunierabstinenz nicht klar war, wo die Mannschaft aktuell spielerisch steht. Im ersten Spiel legte der TCO aber ohne Startschwierigkeiten los und besiegte das Team aus Kloten mit 0:6 weiterlesen...

 



 

Unser Vereinsheim hat sein neues, pfegefreies Geländer erhalten.

   

 

 

Zur Ausschreibung >>hier<<

Technikseminar beim TCO

Wieder haben wir auch unter Corona Bedingeungen unser Seminar erfolgreich durchgeführt.
Die Teilnehmer haben wieder viel über ihr Tauchequipment gelernt. 

Der TCO hat im Februar mit einer Rekordzahl von 19 Unterwasserhockeyspieler*innen bei der Rückrunde der deutschen Unterwasserhockeyliga in Berlin teilgenommen. Gespielt wurde in einer reine TCO-Mannschaft und eine Spielgemeinschaft, den Seepferdchen.

Nach einer etwas schwächeren Hinrunde im Oktober in Hannover, konnte die erste Mannschaft des TCOs glänzen und blieb an diesem Spieltag ungeschlagen; mit zwei Unentschieden gegen die Ligasieger, ST Berlin, und den Zweitplatzierten, Black Marlins aus München. Damit reichte es für den dritten Platz und sie verdienten sich einen bronzenen Bären als Pokal mit nur drei Punkten Abstand zum deutschen Meister. Weiterlesen...