TCO

Da viele Spielerinnen der SG momentan an der Nachwuchsmannschaft arbeiten und einige verletzt sind, waren wir am Spieltag nur zu zehnt.

Im ersten Spiel ging es gleich gegen Duisburg, die Heimspiel hatten und voll besetzt waren. Da wir in der Verteidigung knapp besetzt waren, mussten Carina und Regina durchspielen. Wir haben mit viel Unterwasserzeit und einem super Zusammenspiel ordentlich Druck gemacht, konnten aber leider keine Torchance verwandeln. Durch einen Treffer der Duisburgerinnen von Nadine Griebel gewann Duisburg mit 1:0.

Gegen Bremen änderten wir die Aufstellung: Moni und Nicole (zuvor Sturm) spielten jeweils eine Halbzeit mit Franzi und Antje auf dem Tor und Meli rutschte mit in die Verteidigung. Mit 9 Toren (inkl. dem Geburtstagstor von Antje) und zwei verwandelten Strafwürfen von Meli und Nicole (erster Strafstoß in der Liga!) endete das Spiel 11:0 für Stuttgart. Es muss aber auch gesagt werden, dass Bremen immer besser wird und sie uns teilweise sehr geschickt den Ball abnahmen.

Im Spiel gegen Berlin spielte Kiki wieder auf dem Tor. Wir spielten ruhig und souverän, wodurch Regina schnell der erste Treffer gelang. Drei weitere Tore folgten (Regina, Kiki) und das Spiel endete 4:0 für Stuttgart.

Der Kampf um den Titel bleibt spannend. Momentan führen Langen und Duisburg mit 19 Punkten und die SG liegt einen Punkt dahinter. Am nächsten Spieltag gilt es Langen zu schlagen und auf ein weiteres Unentschieden zwischen Langen und Duisburg zu hoffen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Infos Ok