TCO

Am Sonntag dem 18. März 2018 stand der vierte Spieltag der 2. Bundesliga im Unterwasserrugby an. Für den TCO standen zwei Spiele auf dem Plan, gegen den TC Heilbronn und den TC Wiesbaden. Unser Team war mit zehn Spielern angereist und war guter Dinge an diesem Tag wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg einzufahren. Basierend auf den Ergebnissen der Hinspiele gab es allerdings nur mäßig Grund zur Hoffnung…

Das Spiel gegen Heilbronn, welche mit acht Spielern auch nicht voll besetzt waren, gelang uns kurz nach Spielbeginn überraschend die 1:0 Führung durch Moritz Schick. Das aggressive Forechecking unserer Mannschaft überrumpelte die Heilbronner daraufhin geradezu und wir legten sogar noch zwei Tore durch Tobias Merkle und Tim Hassel nach. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit gelang Heilbronn dann doch der Anschlusstreffer. In Halbzeit zwei wollten wir den Vorsprung auf jeden Fall halten, da wir allerdings das hohe Tempo nicht aufrechterhalten konnten, versuchten wir das Spiel durch Ballbesitz über sie Zeit zu bringen. Das spielte bedauerlicherweise den Heilbronnern in die Hände, so dass diese ihre Erfahrung ausspielen konnten und letzten Endes das Spiel mit 5:3 für sich entscheiden konnten. Die Enttäuschung war natürlich entsprechend groß.

Das zweite Spiel gegen Wiesbaden verlief dann ziemlich unspektakulär eindeutig und der TCO hatte trotz einiger guter Torgelegenheiten und teilweise guter Ballbesitzphasen den robusten Angreifern der Wiesbadener nichts entgegenzusetzen und das Spiel ging mit 0:6 deutlich verloren.

Obwohl der Spieltag ohne Punktgewinn für den TCO endete und wir weiterhin abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz liegen, ist zumindest rechnerisch noch der direkte Klassenerhalt möglich. Also geben wir am letzten Spieltag nochmal alles und retten die Saison!!!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Infos